Vampir-Autorin liebt das Mittelalter

Nicht nur Künstler setzen ihre Fantasie um. Auch in Sandra Florean aus Schwentinental brennt diese Leidenschaft. Mit ihrem Debüt „Mächtiges Blut“ hat sie sich im April ihren Traum vom eigenen Vampir-Roman erfüllt. Und nicht nur das. Die 40-jährige hat sich nebenher auch einen Namen als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen gemacht. Liebend gerne trägt sie ihre weit ausladenden Rokkoko-Kleider auf Mittelalterfesten und beim Kieler Umschlag zur Schau. „Wie Marie Antoinette“, misst sie sich mit der französischen Königin, die ein tragisches Ende fand. Doch momentan widmet sich die Uni-Angestellte nach Feierabend ganz den Blutsaugern: „Vampire schwirren schon lange in meinem Kopf herum“, erzählt die Autorin, die schon als Schülerin mit einer Freundin im Wechselspiel Geschichten schrieb. Jetzt ist Band zwei der Reihe „Nachtahn“ im Verlag bookshouse erschienen, und schon der Titel „Bluterben“ verursacht ein wohliges Schauern: Die junge Louisa verstrickt sich darin immer tiefer in die Fänge des geheimnisvollen Dorian und fragt sich irgendwann, wie sie ihrer künftigen Tochter in der düsteren Vampirwelt überhaupt ein normales Leben bieten soll. Vampire machen wohl süchtig. Für 2015 plant Sandra Florean Band 3 und 4. Und „Mächtiges Blut“ schwappt schon seit Wochen auf der Erfolgswelle im Literaturportal „lovelybooks“, wo die Fans ihren lebendigen Schreibstil loben. Für den kommenden Mai plant die Schriftstellerin zusammen mit Kollegen einen Vampir-Stand auf der Leipziger Buchmesse. „Es gibt viel mehr Fantasy-Autoren als man denkt, auch in Schleswig-Holstein“, berichtet Florean. Seit die zweifache Vampirmutter nach der Kinderpause wieder der Büroarbeit nachgeht, bleibt für die Schneiderei leider kaum Zeit. Doch groß ist die Zahl ihrer Werke, die abgesehen von den blutigen Geschichten hinter der Fassade des Klausdorfer Reihenhauses kreiert wurden: Von Faschingskostümen über Halloween-Outfits bis zu höfischen Kleidern des Mittelalters: „Ich habe auch fürs Grusellabyrinth genäht“, erzählt die Mitbegründerin der „Historischen Lustwandler-Gruppe“, die sich mit ihren Freunden stilgetreu auf mittelalterlichen Festen zeigt. Zum Glück hat ihr Mann Verständnis, tritt er doch selbst in seiner Freizeit als Wikinger auf. Jutta Ehmsen

Bild: „Bluterben“ (ISBN 9789963525195), seit 2 Monaten auf dem Markt, baut stark auf Band 1 („Mächtiges Blut“) auf.

Bild: Sandra Florean nebst Ehemann fühlen sich auch in Rokkoko-Gewändern wohl.

Werbung ...

Wir kaufen + versteigern Ihre Briefmarken
www.nordphila.de
nordphila
Briefmarkenauktionen