Kraftdrinks aus der Natur

Wer Lust auf leichte, leckere und gesunde Kost, hat, sollte einen grünen Smoothie regelmäßig auf seinen Speiseplan setzen.Denn was sonst auf den Kompost wandert, kommt nun in den Mixer. Neben Salaten und Kohlsorten eignen sich nämlich die grünen Blätter beispielsweise von Möhren, Kohlrabi oder Roter Bete sehr gut für grüne Smoothies. Ihr Nährstoffgehalt ist meist höher als der der Knolle selbst und sie stecken voller gesunder sekundärer Pflanzenstoffe und Chlorophyll. Das ist das reinste Wundermittel, hält die Darmflora gesund, bildet Blut, wirkt entgiftend und desinfizierend und schützt sogar vor Krebs. Da das gründliche Mixen die Zellwände von Obst und Gemüse aufbricht, spart sich der Körper die anstrengende Verdauungsarbeit und kann die wertvollen Stoffe besonders gut und schnell aufnehmen. Dazu braucht man nur einen Mixer, gute kaltgepresste Speiseöle, je nach Geschmack: Hafermilch, Sojamilch oder Joghurt. In der kalten Jahreszeit kann z.B. Grünkohl als Supergemüse angesehen werden. Hier das Rezept für einen Grünkohl-Smoothie: 1 Handvoll Grünkohl, roh und grob geschnitten 2 geschälte Orangen oder ein Glas Orangensaft 1 Banane 1 Bund Radieschen, das Grün mit verwenden 2 Esslöffel Leinöl oder Rapsöl eine halbe Tasse Wasser rein damit in den Mixer und fein mixen. Das Frühjahr steht in den Startlöchern, deshalb kann man sich jetzt an Giersch, Löwenzahn, Gänseblümchen, Scharbockskraut, Taubnesseln, Brennsesseln und Miere heranwagen und super Smoothies mixen. Sie vertreiben die Frühjahrsmüdigkeit, entschlacken den Körper und verhelfen so zu neuer Vitalität.

Werbung ...

Wir kaufen + versteigern Ihre Briefmarken
www.nordphila.de
nordphila
Briefmarkenauktionen